Heimatverein-Moringen | Jahreshauptversammlung des Moringen Heimatvereins am 08. Februar 2020
1057
post-template-default,single,single-post,postid-1057,single-format-standard,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,qode-page-loading-effect-enabled,boxed,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Jahreshauptversammlung des Moringen Heimatvereins am 08. Februar 2020

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatten sich 91 Mitglieder des Moringer Heimatvereins und einige Gäste in der Landgaststätte „Drei Kronen“ versammelt, um die einzelnen Berichte über das vergangene Jahr zu hören.

Die 1. Vorsitzende Jutta Doehring begrüßte die interessierten Zuhörer und eröffnete die Versammlung. Am Anfang kam es zu einer kleinen Änderung der Tagesordnungspunkte:

Die Wahl des Versammlungsleiters wurde vorgezogen. Dieter Lücke, der dafür benannt wurde, übernahm nun die Moderation. In der Folge wurden die, in der Einladung aufgeführten Punkte, mit viel Engagement von den Bereichsinhabern vorgetragen und detailliert erläutert.

Hier sind sie nur stichwortartig aufgeführt:

  • Gedenken der verstorbenen Mitglieder
  • Verlesen des Protokolls von der JHV am 09.02.2019
  • Jahresbericht des Vorstands (hier ergänzten erstmals Bilder den Vortrag)
  • Museumsbericht
  • Kassenbericht (mit Tabellen)
  • Bericht der Kassenprüfer u. Antrag auf Entlastung des Vorstandes
  • Wahlen zum Vorstand:
  • 1. Vorsitzende /r
  • 1. Kassenwart/in
  • Schriftführer/in
  • Wart für Arbeitseinsätze der Männer
  • Kassenprüfer
  • Ehrungen
  • Anträge
  • Verschiedenes

Es folgte ein Gastvortrag der Landtagsabgeordneten Frauke Heiligenstadt SPD. Sie sprach u. a. darüber die Finanzmittel für kulturelle und sportliche Vereine zu optimieren. Lobte die ehrenamtliche Arbeit ihrer Mitglieder und sprach ihr Entsetzen über die zunehmende Verrohung und Behinderung gegenüber diesen Personen bei deren Tätigkeit aus. Nur gemeinsam kann dieses Verhalten bekämpft und geächtet werden. Die nachfolgenden Bilder zeigen zunächst einige Tagungspunkte, besonders aber in ihrer großen Fülle wie gut die anschließende Schlachtevesper angenommen wurde.

Der Heimatverein wünscht viel Spaß mit den Bildern!