Heimatverein-Moringen | Heimatverein erhält eine „Hummelke“
1181
post-template-default,single,single-post,postid-1181,single-format-standard,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,qode-page-loading-effect-enabled,boxed,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Auf der Weihnachtsfeier am 04.12.2019 hatte der Instrumentenbaumeister Wilfried Ulrich eine Variante von einer Hummel (sie gehört zur Gruppe der Bordunzittern) eine „Hummelke“ vorgestellt. Moringen hat eine besondere Beziehung zum Instrument, weil sein Einwohner Tischler Hilke 1871 ein solches Instrument gebaut hatte und in den damaligen Spinnstuben zum Tanz aufspielte. Von den Anwesenden gab es eine Zustimmung eine Hummel zu kaufen.

Der Betrag von 800,00 € wurde zur Hälfte von den Vereinsmitgliedern gestiftet, die andere Hälfte von ortsansässigen Sponsoren.

Am 11.08.2020 übergab Herr Ulrich das Instrument im Burgkeller an die Vertreter vom Verein: Frau Jutta Doehring und Herr Ulrich Poschwatta.    Vom sonoren Klang der Hummel, in der guten Akustik des Burgkellers, konnten sich die Anwesenden überzeugen, weil Herr Ulrich kurz ein paar Stücke auf dem neuen Instrument spielte.